• Home
  • Aktuelles
  • Neuigkeiten und Berichte

Von der Imkerei zur Bahn

Mit einer etwas ungewöhnlichen Hilfeleistung startete gestern der Wettkampftag für die Groß Dahlumer Wettkampfgruppe zu den Leistungsüberprüfungen der Samtgemeinde Schöppenstedt. Aufgrund einer Volkstrennung hat sich ein Teil der Bienen eines ortsansässigen Imkers mit ihrer alten Königin aus dem Bienenstock in den nächstgelegenen Baum verabschiedet. Da der Imker die Wettkampfgruppe an diesem Morgen bei den Vorbereitungen am Gerätehaus gesehen hatte, bat er die Kameraden kurzfristig um Unterstützung, das neu gebildete Volk wieder einzufangen. Mit Bockleiter und Astschere konnte er den mehrere tausend Bienen umfassenden Schwarm samt Königin vom Baum abtrennen und vorerst in einer Kiste unterbringen.

Demo Modal
Demo Modal

Nach dieser kurzen Exkursion in Sachen Bienenzucht ging es schließlich zu den Samtgemeindewettkämpfen nach Schöppenstedt. Dort belegte die Gruppe trotz Ausfall der Frontpumpe des LF8 durch einen technischen Defekt und einer abgebrochenen Übung den zweiten Platz nach einer Wiederholungsübung. Die weiteren Platzierungen:

  1. Klein Dahlum (409 Pkt.)
  2. Groß Dahlum (337 Pkt.)
  3. Bansleben/Eilum (329 Pkt.)
  4. Groß Vahlberg
  5. Eitzum/Schließstedt
  6. Watzum
  7. Warle
  8. Winnigstedt
  9. Barnstorf
  10. Klein Vahlberg/Berklingen
  11. Uehrde
  12. Schöppenstedt

Wettkampfgruppe 2015

Die Wettkampfgruppe 2015:

(h.l.) A. Block (STM), A. Fricke (ME), A. Halbe (MA), L. Wachsmann (GF), T. Schnettker (ATM)

(v.l) C. Zander (STF), P. Pinkepank (WTM), D. Troppa (WTF), F. Block (ATF)

Drucken E-Mail

Jugendfeuerwehr feiert 15-jähriges Bestehen

Der 27. Mai 2000 war der Tag, an dem die Feuerwehren Klein und Groß Dahlum offiziell die Aufstellung einer Jugendfeuerwehr verkündeten. Mit den Zielen der Erziehung der Jugendlichen zu praktischen Nächstenhilfe, die Pflege und Förderung des gemeinschaftlichen Zusammenlebens und der Nachwuchserhaltung, beendete Ortsbrandmeister Achim Zander seine Rede in der Hoffnung, dass die Jugendfeuerwehr Dahlum lange Zeit Bestand haben wird. Seine Hoffnung sollte sich erfüllen. Denn die Jugendfeuerwehr Groß Dahlum konnte vergangenen Samstag, dem 30. Mai 2015, ihr 15-jähriges Bestehen feiern. Hierzu begrüßten Achim Zander und Jugendwart Dustin Troppa im Rahmen einer Jubiläumsfeier die anwesenden Gäste auf dem Sportplatz in Groß Dahlum.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Jahreshauptversammlung 2014

Am 28.02. trafen sich 48 Mitglieder der Feuerwehr Groß Dahlum in der Gaststätte "Zum weißen Roß" zur Jahreshauptversammlung für das Dienstjahr 2014. Nach der Begrüßung der Versammlung durch Ortsbrandmeister Achim Zander verlas Schriftführer Thorsten Schnettker das Protokoll der letzten Halbjahresversammlung. Aus Rücksichtnahme auf den Pressevertreter wurde der Tagesordnungspunkt "Ehrungen und Beförderungen" vorgezogen. Zu Ehren von Ernst Schmidt, der 60 Jahre lang der Freiwilligen Feuerwehr treu geblieben ist, sowie Werner Grothe, Jürgen Körner und Ullrich Kalinke-Heinze, die mittlerweile 50 Jahre Mitglieder der Feuerwehr sind und somit zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden, überbrachte der Gemeindebrandmeister Hans-Friedrich Thiemann den Dank und die besten Glückwünsche im Namen der Samtgemeinde Elm-Asse. Nach Ableistung der erforderlichen Dienstzeit und Belegung der vorgesehenen Lehrgänge beförderte Achim Zander Florian Block in den Rang eines Hauptfeuerwehrmanns.

Es folgten ein kurzer Jahresrückblick und die Berichte der Gruppenführer, der Gerätewarte, des Kassenwartes und des Jugendwartes. Im Dienstjahr 2014 leistete die aktive Abteilung und die Jugendfeuerwehr insgesamt 4218 Dienststunden ab. Die Wehr wurde zu sechs Einsätzen alarmiert, darunter drei Brandeinsätze und drei Hilfeleistungen. Bei Übungen und Einsätzen verbrachten die Atemschutzgeräte- und CSA-Träger 404 Minuten unter schwerem Atemschutz. 

Ein Hauptpunkt der Tagesordnung war die Neuwahl des Ortsbrandmeisters und dessen Stellvertreters sowie der restlichen Kommandomitglieder. Als neuer Ortsbrandmeister wurde Stefan Spitzer einstimmig von den 23 anwesenden aktiven Mitgliedern gewählt und löst Achim Zander nach 18 Jahren Amtszeit ab. Als Stellvertreter wird ihn Achim Zander für seine erste Amtsperiode unterstützen. Weiterhin wählte die Versammlung die folgenden Ämter:

Schriftführer:    Thorsten Schnettker
Kassenwart:    Albert Fricke
Kassenprüfer:

   Wilhem Ranzau

   Alexander Block

Beisitzer:

   Malte Sucker

   Christoph Zander

Gerätewart:    Andreas Halbe

Geehrte und Beförderte DJ 2014

Vorne: Ernst Schmidt (Ehrung 60 Jahre), OBM Achim Zander, Werner Grothe, Jürgen Körner und Ullrich Kalinke-Heinze (Ehrenmitglieder, Ehrung 50 Jahre), Florian Block (Ernennung HFM), Gemeindebrandmeister Hans-Friedrich Thiemann

 

Hinten: Bürgermeister Rolf Schrader und Stellv. Bürgermeister Gerrit Nehrkorn

Als Gruppenührer setzt das Kommando weiter Lutz Wachsmann und Torsten Willke ein. Auch in der Jugendfeuerwehr gab es einen Führungswechsel. Als Jugendfeuerwehrwart scheidet Julian Schrader nach drei Jahren Dienstzeit aus beruflichen Gründen aus. Eine separate Mitgliederversammlung der Jugendfeuerwehr wählte Dustin Troppa in das Amt des Jugendwartes. Die Wahl wurde der Versammlung von Ortsbrandmeister Achim Zander bestätigt. Julian Schrader bleibt der Jugendfeuerwehr jedoch auch in Zukunft als Betreuer erhalten. Als Geste der Anerkennung für seine Dienste als Jugendwart bedankten sich Dustin Troppa und die Jugendsprecher Maximillian Pinkepank und Ole Willeke mit der Übergabe eines kleinen Präsentes.   

Von links: Jugendwart Dustin Troppa, ehem. Jugendwart Julian Schrader, stellv.

Jugendsprecher Ole Willeke, Jugendsprecher Maximillian Pinkepank

Drucken E-Mail

Sechs Jugendliche absolvieren die Jugendflamme 2

Als bundeseinheitlicher Ausbildungsnachweis des Verbands Deutsche Jugendfeuerwehr, dient die Jugendflamme zur Überprüfung, ob die Mitglieder der Jugendfeuerwehren den Anforderungen an den Dienst in der Jugendfeuerwehr gewachsen sind. Das zugehörige Abzeichen der Jugendflamme Teil 2 kann ab einem Alter von 13 Abzeichen Jugendflamme 2Jahren erworben werden. Hierbei werden die Jugendlichen in Bereichen wie Feuerwehrwissen und Teamgeist geprüft. Nach einigen vorbereitenden Übungsdiensten mussten die Teilnehmer der Jugendfeuerwehren aus Bansleben, Eilum, Vahlberg und Groß Dahlum u.a. in einer Prüfung ein Löschfahrzeug, dessen Funktion und Beladung erläutern, den praktischen Umgang mit Feuerwehrtechnik in einer Löschübung zeigen und Punkte beim Kugelstoßen und durch ein Geschicklichkeitsspiel sammeln. Am Ende des Prüfungsvormittags konnten alle Teilnehmer, darunter 6 unserer Mitglieder, das Abzeichen Jugendflamme 2 von Prüfer und Samtgemeindejugendwart Marco Piechatzek entgegennehmen.

Zu den Empfängern der Jugendflamme 2 gehören (v.l): Vincent Eckhoff, Ole Willeke, Maximilian Pinkepank, Lasse Willeke, Marvin Schmedes und Joshua Troppa.

Absolventen der Jugendflamme 2

Drucken E-Mail

Wichtig: Änderungen bei der Alarmierung

Die Samtgemeinde hat die Sirenen mit digitalen Steuergeräten ausgestattet. Dadurch verschiebt sich der Sirenenprobealarm vom 3. Samstag, 11.00 Uhr, auf den 1. Samstag, ca. 12.00 Uhr. Gleichzeitig wird die Alarmierung über die analogen Meldeempfänger eingestellt. Die Alarmierung erfolgt somit ausschließlich über DME, Sirene und Handy.

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...